steakhouse augsburg

Das perfekte Steak – für Fleischliebhaber ist es das Nonplusultra

Herrlich scharf angebraten mit der richtigen Garzeit und Kruste. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Aber was genau macht ein gutes Steak eigentlich aus? Und wie genau bereitet man es zu? Wir vom Steakhouse Augsburg wissen genau, worauf es ankommt.

Wir vom Steakhouse Augsburg wissen: Steak ist nicht gleich Steak

Filetsteak

Das edelste Fleischstück. Durch die besonders feinen Fasern schmeckt es ausgesprochen gut und ist sehr zart. Das Filetsteak wiegt im Idealfall zwischen 150 und 250 Gramm und sollte nicht zu heiß gebraten werden, sonst werden die dünnen Fleischfasern zerstört.

Hüftsteak

Durch die starke Fett-Marmorierung schmeckt es besonders intensiv, ist jedoch ähnlich mager wie das Filetsteak. Das Hüftsteak wiegt zwischen 200 und 300 Gramm und ist ein toller Begleiter zu deftigen Beilagen wie Bratkartoffeln oder Grillgemüse. Schnelles, starkes Anbraten sorgt dafür, dass das Steak zart und saftig bleibt.

Roastbeef

In Deutschland wird das Roastbeef auch Rostbraten genannt und stammt aus dem Zwischenrippenstück. Damit das Roastbeef zart bleibt und seinen Geschmack behält, sollte es Medium gebraten werden.

T-Bone-Steak

Der Name ist bei dem Steak Programm. Der T-förmige Knochen, der die beiden Fleischteile trennt, gibt dem Fleisch seinen Namen. Gerade beim Braten sorgt der Knochen für einen kräftigen Geschmack. Trotz seiner Dicke mit bis zu sieben Zentimeter sollte die Garzeit kurz sein, damit sich das Bindegewebe nicht zu sehr zusammenzieht und zäh wird.

Rib-Eye-Steak

Das typische Fettauge gibt dem Steak seinen Namen und ist wegen seiner besonderen Saftigkeit und des starken Eigengeschmacks sehr beliebt. Durch die starke Marmorierung bleibt es auch beim Braten sehr saftig. Das typische Gewicht eines solchen Steaks liegt zwischen 200 und 500 Gramm.

Rumpsteak

Zu den beliebtesten Steakarten in Deutschland zählt das Rumpsteak. Ganz typisch für dieses Steak ist der dünne Fett-Rand, der sich um das ganze Stück Fleisch zieht und ihm dadurch den vollmundigen Geschmack gibt. Die Struktur des Fleisches selbst ist fest und eignet sich bestens zum Grillen in Kombination mit scharfen Soßen. Die Dicke der Steakscheiben liegt zwischen 200 und 400 Gramm.

Da nun die verschiedenen Steakarten und ihre Geschmäcker klar sind, stellt sich noch eine zweite Frage: Welche Beilage passt denn nun wirklich zu meinem aromatischen Steak? Im Steakhouse Augsburg haben wir für jeden Steak-Typ die richtige Beilage, von Kartoffeln über Gemüse bis hin zu Nudeln.

Die richtige Zubereitung macht‘s aus

Das richtige Stück Fleisch ist der Beginn für ein gutes Essen. Doch macht es die richtige Zubereitung erst zur perfekten Mahlzeit. Wir vom Steakhouse Augsburg wissen wie die einzelnen Steakarten perfekt gegart werden und somit zum wahren Geschmackserlebnis werden.

  • Bleu: Bei dieser Gartechnik wird das Steak nur sehr kurz und bei einer Temperatur von 38 °C angebraten und ist innen noch komplett roh und kühl
  • Medium Rare: Bei 48 °C wird das Fleisch kurz angebraten, sodass es heiß aber innen noch roh ist
  • Medium Rare/Rosa: Der Kern des Fleisches ist noch roh und rot. Nach außen hin wird es rosa bis hin zur Kruste. Die Gar-Temperatur liegt bei 54 °C
  • Medium Well/Halbrosa: Das Steak wird bei 60-64 °C gebraten und ist bis zu 90 % durchgebraten. Es befindet sich nur noch ein rosa Kern in der Mitte
  • Well Done: Komplett durchgebraten mit einer Kruste bei 74-76 °C

Tisch reservieren im Steakhouse Augsburg

Nun haben Sie bestimmt Lust auf ausgezeichnete Steaks mit der perfekt abgestimmten Beilage in tollen Ambiente! Reservieren Sie gleich einen Tisch im Steakhouse Augsburg.

Das Bergius-Team freut sich, Sie begrüßen zu dürfen!